RWE – der Kampf um Kohle und Posten

http://www.projektwerkstatt.de/kohle/rwe/rwe_schrift_fett_kl.jpgKlimawandel ist in aller Munde – und manchem Keller. Dennoch baggern große Energiekonzerne tiefe Löcher in die Erde, vertreiben die EinwohnerInnen ganzer Dörfer, um dann ihre Häuser abzureißen. Gleichzeitig blasen sie riesige Mengen klimaschädlicher Gase, dazu gesundheitsschädliche Stoffe von Feinstaub bis Radioaktivität in die Luft. Widerstand scheint zwecklos. Der Grund: Ein enger Filz der Konzerne mit Parteien und Behörden sichert die lukrative Rücksichtslosigkeit ab. Der größte Klimakiller agiert im bevölkerungsreichsten Bundesland, aber auch andernorts: RWE und Landespolitik, dazu Bundesbehörden, regionale Ämter und PolitikerInnen, Parteien und Lobbyisten ruinieren Umwelt und Gesundheit! Die brisante und unterhaltsame Ton-Bilder-Schau wirft einen Blick hinter diese Kulissen nordrhein-westfälischer Machtpolitik, zeigt aber auch den zähen und zunehmenden Protest gegen Kohleabbau und Klimawandel. Referent: Jörg Bergstedt
Nächsten Sonntag wird die erste Tour mit der Ton-Bilder-Show zum Thema „RWE – der Kampf um Kohle und Posten“ auch in Osnabrück Halt machen.
Los gehts am Sonntag, 20.10. um 19:00 Uhr auf dem Luhrmannhof, Gartlager Weg 37, 49074 Osnabrück in der großen Scheune.

Infos: projektwerkstatt.de/kohleausgeco2hlt.demagie.blogsport.eu